Schlagwort: Alltag

Alltagsflow Kinderkarneval 2016

KArneval der kulturen berlinkarnevalderkulturenkinderfest berlinwasserspielplatzkinderfest

Alles Gute zum Kindertag!

Hier ein kleiner Rückblick auf ein Berliner Highlight. Alle Jahre wieder gibt es hier den Karneval der Kulturen. Als ich 2001 nach Berlin zog landete ich in der Gneisenaustrasse und mitten drin im Karneval inklusive Hoffest, denn deren Route zieht dort entlang. Mit Kind dann ändert sich naturgemäß der Festbedarf und gefeiert haben wir seither den Kinderkarneval (nicht kommerziell ausgerichtet) einen Tag vor dem großen Umzug für die Erwachsenen. Das Highlight Jahr für Jahr, ist dass und ob der Kinderkarneval überhaupt stattfindet, da die Gelder in jedem Jahr erneut akquiriert werden müssen. Nun wurde der 20. Kinderkarneval geschafft, symbolträchtig unter dem Motto “20 Jahre mit Gebrüll”. Das Schönste ist jedes Jahr wieder, auf dem anschließenden Kinderfest im Görlitzer Park, die Erfrischung auf dem extra aufgebauten Wasserspielplatz am Eingang zur Skalitzer Strasse. Einer der Vorteile dieser Stadt sind die vielen unkonventionellen Familien und bei diesem Event gehäufelt zu erleben. Für nächstes Jahr schon mal vormerken: an Pfingsten.

Feiern wir die Kindheit trotz und gerade wegen alledem!

Vorweihnachtswerkraum

 

daskleinekra albertina daskleinekra ems puppe waldorfpuppen daskleinekra daskleinekra puppen weihnachtsmarkt Katzen Nähkues daskleinekraHoch her geht es auch im Dezember im daskleineKra Werkraum. Neben Quittenmarmelade einkochen und Plätzchen backen – natürlich kiloweise, damit meine Lieben und meine Kurskinder alle versorgt sind, werden auch neue Weihnachtspuppen auf Erden empfangen und liebevoll eingekleidet. Erkennt ihr die Wichtelkinder aus Elsa Beskows gleichnamigen wunderschönem Kinderbuch?

Ich schleppe Weihnachstpäckchen zur Post, manchmal mit Adressen jenseits des Atlantik und habe in Berlin dennoch Zeit für so manche neue erfrischende Begegnung! Darum mag ich diese Stadt, immer wieder! Vorweihnachtliche Konzertbesuche (wer noch eine neue Kindermusikinspiration braucht: Wir Kinder vom Kleistpark), fröhliche Frauennährunde über den Dächern von Berlin (Begegnungen die immer zu schnell vorbei gehen) und ein bissel Weihnachtsmarkt zur Einstimmung.

So kann es gerne weitergehen mit einer täglichen Praline aus Omas Pralinenadventskalender.

Habe auch Du weiter eine gute Adventszeit!

Berlin im März

 Die einfachen Dinge

Die einfachsten Dinge sind die besten –

Ein Flecken Gras,

Ein Vogelnest,

Ein Schlückchen Wasser, frisch und kalt,

Der Geschmack von Brot,

Ein Lied, ganz alt;

Das sind die Dinge, die wichtig sind.

Ein lachendes Kind,

Ein Buch, das man liebt,

Blumen, die wild gewachsen sind,

Ein Heimchen, das dort im Schatten piept;

Ein Schauer im Sommer,

Ein Ball, der hoch springt,

Ein Regenbogen am Himmel.

Eine zärtliche Hand

Und Zeit, auszuruhn –

Das sind die Dinge, die am besten tun.

Ruskin Bond

Kindertag

Seit dem 1. Juni 1950 gab es den Internationalen Kindertag in der DDR, in der auch ich Insasse war. Dieser Tag wurde mehr oder weniger pompös gefeiert. Mit Umzug, Festen und diesen schönen Stöckchen, an welchem Kreppband lustig flatterte und Luftballons trohnten: das Kinderzepter. Mein Herz schlug höher an diesem Tag! Zentrales Thema an diesem Tage: Kinderrechte hier und in den benachteiligten Ländern der ‘3. Welt’.

Hintergrund: Es gab 1925 in Genf eine Weltkonferenz zum Wohlergehen der Kinder, bei welcher die Idee eines Internationalen Kindertages erstmalig auftauchte. Am 1. Juni fand gleichzeitig auch ein Drachenbootfest des chinesichen Konsuls in San Francisco für chinesische Waisenkinder statt. Das scheint wohl der Ursprung dieses Festes zu sein.

Seit 1954 beauftragte die Nationalversammlung der Vereinten Nationen das Kinderhilfswerk UNICEF einen Weltkindertag/ Universal Children’s Day auszurichten. Heute wird er in 145 Ländern gefeiert, in der BRD am 20. September. Ein Datum mit dem ich auch mit eigenem Kind wenig verbinde.

Bei meiner Recherche fand ich in dem Buch: “Bald bin ich ein Schulkind” (Kinderbuch DDR) Tipps an Eltern für den Kindertag:
“Gestalten Sie den Kindertag zu einem besonderen Ereignis! Dazu gehört gar nicht viel: ein nett gedeckter Tisch, ein kleines Geschenk, lustige Spiele in einer Kindergemeinschaft und abends der Fackelzug. Lassen Sie Ihr Kind an diesem Tag ruhig einmal etwas länger aufbleiben als sonst!(..) Singen Sie mit Ihren Kindern das Lied: “Über allem strahlt die Sonne…””

 Einen schönen Sonntag euch allen! Habt Freude aneinander und macht euch einmal mehr die Liebe zu ‘euren’ Menschen bewußt!