Die Sterntaler

 

Das SterntalerKind steht für unser inneres Kind, welches die Welt im Jetzt wahrnimmt, spontan handelt und quirlige Lebenslust verspürt.

Froh und freigiebig verschenkt es spontan alles, was es (lebenswichtiges) besitzt um das frierende und hungrige Gegenüber liebevoll zu versorgen. Es handelt spontan aus guten Herzen und bekommt dafür Sterntaler.

Dieses innere Kind, zu welchem wir Kontakt herstellen können, verschenkt sich. Es ist dann froh und beglückt, wenn es geben kann und es bekommt immaterielle Sterntaler zurück.

Sterntaler sind die Zufriedenheit (nicht das Glück ist soo wichtig) und der Zauber des Lebens, den wir immer wieder in kleinen Funken aufblitzen sehen oder die tiefe Freude die uns durchströmt im Moment des Schenkens, Erfreuen und des Helfens. Mit dieser Währung wird das Herz tatsächlich erfüllt und der Zauber des Moments gefeiert.

Und vielleicht mögen Kinder dieses Märchen deshalb so gerne, da das Sterntaler ihnen so ähnlich ist.

Der Moment, das Jetzt, die unmittelbare Empfindung ist das was zählt – die frierende Nacht ist so fern und unwichtig, da das Himmelsglück über ihnen prangt und ihnen in den Schoß fällt.